Navigation überspringen Sitemap anzeigen

News

Neuerungen in CGM ALBIS zum 1. Quartal 2022

30. Januar 2022

Informationen zu den Neuerungen im 1. Quartal 2022 im CGM ALBIS Quartalsupdate Q1/2022 (Version 22.20)

Das Video zu den Neuerungen im CGM ALBIS Quartalsupdate Q2/2022 (22.20) steht ab sofort zur Verfügung:

Aktuelle Fehler beim Einlesen von Gesundheitskarten der Generation 2.1

15. Januar 2022

Es gibt ein generelles, deutschlandweites, systemunabhängiges Problem mit der eGK 2.1, welches hier beschrieben ist:

"Die gematik untersucht derzeit verschiedene Fehlerbilder im Zusammenspiel neuer Gesundheitskarten eGK G2.1 mit dem Kartenterminal ORGA 6141 online der Firma Wordline Healthcare GmbH (vormals Ingenico Healthcare GmbH)."
 
Es werden drei Fehlerbilder beobachtet:
  1. Das Kartenterminal „hängt sich auf“ bzw. restartet automatisch
  2. Der Fehler "C2C-Authentisierung" wird angezeigt („Remote SMC-B“)
  3. Der Fehler „Keine freigeschaltete SMC-B“ wird angezeigt

Nach aktueller Kenntnis ist davon auszugehen, dass die Probleme ursächlich durch eine elektrostatische Aufladung der elektronischen Gesundheitskarte eGK G2.1 ausgelöst werden. Die Stärke des Entladepulses beim Stecken einer eGK in ein Kartenterminal, die dieses Problem auslöst, hängt nicht nur von der Art der eGK ab, sondern auch von der Umgebung z.B. Art des Fußbodenbelags und wird darüber hinaus sogar von Witterungsverhältnissen wie trockener Winterluft begünstigt.

Träger dieser elektrostatischen Aufladung ist in der Regel der Versicherte. Vor den Corona-Hygienemaßnahmen wurde die notwendige Entladung häufig durch die Übergabe der eGK an die Mitarbeiter in der Anmeldung erreicht. Seitdem der Versicherte die eGK selbständig ins Kartenterminal steckt, findet die Entladung im Kartenterminal statt.

Um elektrostatische Aufladung der eGK zu vermeiden, sollte geprüft werden, ob die eGK vor dem Steckvorgang außerhalb des Kartenterminals entladen werden kann, und in der Einrichtung Umgebungsbedingungen angepasst werden können, die eine elektrostatische Aufladung der Versicherten oder auch der Mitarbeiter begünstighttps://www.kbv.de/html/2022_56516.php

 

CGM DMP-Assist Update 5.5.8100 zum Download verfügbar

08. Januar 2022

Das Update für Ihren CGM DMP-Assist in der Version Version 5.5.8100 stehen für Sie über folgende Links zum download bereit:

Update DMP-Assist 5.5.8100

Mit dieser Version erhalten Sie die aktuellen KBV-Stammdateien (KBV-Prüfmodule  /  Kostenträgerstammdaten  / Datenannahmestellen),  die  ab dem  01.01.2022  gültig sind und an die Datenannahmestellen übermittelt werden.  Daher  ist  es  zwingend  erforderlich,  das  Update 5.5.8100 zeitnah im 1. Quartal 2022 einzuspielen.

Zudem enthält dieses Update folgende Neuerungen:

  •  Einsatz XPM
  •  Einsatz XKM
  •  Dokumentationsinstervall in multimorbiden

Dokumentationen

  •  Informationen zu den Modulen „Herzinsuffzienz“, „Rückenschmerz“, „Depression“ und „Osteoporose“

Log4J-Sicherheitsupdate Q4.a/2021 (21.45.016) zum Download verfügbar

22. Dezember 2021

Das Log4J-Sicherheitsupdate für Ihr CGM ALBIS und die TI-Komponenten in der Version  Q4.a/2021 (21.45.016) stehen für Sie über folgende Links zum download bereit:

cgm.com/ALBIS-Update

Die CGM ALBIS-Version Q4.a/2021 beinhaltet die Aktualisierung aller relevanten Log4J-Komponenten auf die Version 4.16.

Des Weiteren sind in dieser CGM ALBIS-Version die neuen Funktionen der ambulanten Kodierrichtline enthalten, die zum 01.01.2022 in Krafttreten, sowie die Korrektur für den Stapelversand der eAU aus dem ePostach und ein aktualisierter EBM-Gebührenstamm. 

Wichtige Information zur Schwachstelle log4j

15. Dezember 2021

Am vergangenen Wochenende hat das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) die Warnstufe für die bekannte Schwachstelle log4j – eine Protokollierungsbibliothek für JAVA-basierte Anwendungen – auf Rot erhöht. Weltweit sind Hersteller von Software-Produkten derzeit damit beschäftigt, die potenzielle Gefährdung für ihre Anwenderinnen und Anwender zu bewerten und schnellstmöglich Informationen bereitzustellen. Die Sicherheit Ihrer Praxissoftware hat höchste Priorität. 

Auch die CGM hat daher umgehend mit der Analyse ihrer Produkte begonnen und ist bei deren Austausch bereits weit fortgeschritten. Parallel wurde die CGM von der Kassenärztlichen Bundesvereinigung (KBV) am 13.12.2021 informiert, dass aufgrund der log4j-Sicherheitslücke kurzfristig neue Prüfmodule bereitgestellt werden. Die notwendigen Zulieferungen hat die CGM gestern, am 14.12.2021, abends erhalten. CGM ALBIS integriert diese unverzüglich und stellt ein qualitätsgesichertes Update für Sie bereit. Das konkrete Datum der Update Bereitstellung kann Ihnen CGM ALBIS aufgrund der noch ausstehenden Qualitätssicherung noch nicht nennen, es wird jedoch kurzfristig erfolgen.

Ursprünglich war geplant, Ihnen am 14.12.2021 mit der Version CGM ALBIS 21.45 alle zum Stichtag 01.01.2022 relevanten Änderungen auszuliefern. Dieses Update sollte nicht abrechnungsrelevant sein. Aufgrund der Sicherheitshinweise der KBV empfehlen wir allerdings, mit der Q4-Abrechnung bis nach dem Einspielen des Updates zu warten. 

CGM ALBIS und die eXpletus GmbH & Co. KG werden Sie umgehend auf den üblichen Wegen informieren, sobald das Update zum Download bereitsteht. 

Anwenderinnen und Anwender, die ihr Update grundsätzlich per DVD beziehen, können dieses selbstverständlich auch online erhalten. Zudem werden sie gesondert zur Vorgehensweise beim DVD-Update informiert.

Neuerungen in CGM ALBIS zum 4. Quartal 2021

31. Oktober 2021

Informationen zu den Neuerungen im 4. Quartal 2021 im CGM ALBIS Quartalsupdate Q4/2021 (Version 21.40)

Das Video zu den Neuerungen im CGM ALBIS Quartalsupdate Q4/2021 (21.40) steht ab sofort zur Verfügung:

Neuerungen in CGM ALBIS zum 3. Quartal 2021

08. August 2021

Informationen zu den Neuerungen im 3. Quartal 2021 im CGM ALBIS Quartalsupdate Q3/2021 (Version 21.30)

Das Video zu den Neuerungen im CGM ALBIS Quartalsupdate Q3/2021 (21.30) steht ab sofort zur Verfügung:

Zum Seitenanfang